Di, 21. November 2017

Training abgesagt

13.01.2017 11:30

Starker Schneefall! Zauchensee-Abfahrt wackelt

Auch das zweite Abfahrtstraining der Damen in Zauchensee ist am Freitag nach einer Verschiebung wegen anhaltenden Schneefalls abgesagt worden. Wie das Wochenend-Rennprogramm aussieht, ist wetterbedingt offen.

Trotz der Absage beider Trainings gibt man beim Damen-Skiweltcup in Altenmarkt/Zauchensee der Abfahrt weiterhin Priorität. Für Samstagfrüh wurde deshalb für 9.15 Uhr ein weiteres Training und die Abfahrt selbst für 11.15 Uhr angesetzt. Geht wetterbedingt auch Samstag nichts, wird die Abfahrt auf Sonntag (12.15 Uhr) verschoben und die Kombination abgesagt.

Neuerlicher und intensiver Schneefall hatte nach Donnerstag auch am Freitag ein Training auf der Kälberloch-Piste unmöglich gemacht, obwohl 120 Helfer auf der Strecke waren. Sechs bis sieben Optionen prüfte FIS-Renndirektor Atle Skaardal danach.

Darunter auch die Möglichkeit eines Tausches der Abfahrt mit dem Super-G von Garmisch. Das wäre aber kompliziert geworden, weil einige Spezialistinnen noch nicht vor Ort sind.

"Sonntag schaut gut aus"
Letztlich entschied man sich deshalb für die Lösung, der Abfahrt in Zauchensee weiterhin den Vorzug zu geben. "Die Chancen für Samstag sind nicht allzu gut. Der Sonntag schaut dafür gut aus", sagte OK-Mitglied Michael Walchhofer.

Das mit Spannung erwartete Comeback von Lindsey Vonn wurde damit erneut verschoben. Der US-Superstar will nach langer Verletzungspause in Zauchensee ebenso in den Weltcup zurückkehren wie ihre Teamkollegin Julia Mancuso.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden