Sa, 20. Jänner 2018

¿Hello Dolly¿

15.10.2006 20:07

Skurriles Liebesverwirrungsspiel

Der Musicalklassiker „Hello Dolly“ bereitet im Stadttheater Bad Hall Klarheit im kalkulierten Liebesverwirrungsspiel und punktet erfolgreich in der Zielgeraden. Die Band spielt unter Thomas Kerbl gewohnt animierend, und der Erfolg scheint gesichert, wie dem Premierenpublikum deutlich anzumerken war.

Die erste Halbzeit leidet noch ein wenig an Stringenz, das Spieltempo gerät nicht ganz flüssig - was im „Harmonia Garden“ wie weggeblasen schien. Fraglos charismatisch in Spiel und Stimme zeigt sich von Anbeginn Susanne Kerbl als „Dolly“. Sie ist der Star des Abends, der nicht nur alle Fäden in der Hand hat, sondern auch auswirft.

Karl M. Sibelius setzt in seiner Regie auf unaufgesetzte Lebendigkeit und vermag dabei die skurrilen Paarkonstellationen genussbringend zu betonen. Christian Pogats freundet sich mit der Spießigkeit „Vandergelders“ nicht wirklich an, Beate Ritter kichert ihre „Minnie“ ansteckend, Eugen Victor ist wie immer ein schlitzohriger Sir, da lässt „Money“ Andrea Pözlberger, durch und durch im Wiener Tussi-Stil unterwegs, gleich gar nichts anbrennen…

 

 

 

Foto: Bachofner

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden