Fr, 15. Dezember 2017

Abstieg droht

12.01.2017 22:42

Alex Hermann wird Bergischen HC wohl verlassen

Zwei Länderspiele in seiner ehemaligen Südstädter Heimhalle (26:30 am Donnerstagabend gegen Tschechien, Samstag gegen die Schweiz) sind eine willkommene Abwechslung für den Ex-Westwiener Alex Hermann, der mit Bruder Max, dem eigentlichen Teamkapitän, das Tabellenende der deutschen Handball-Bundesliga ziert.

"Seit Max verletzt ist, bin ich auch der Abwehrchef", sieht er aber das Positive. Die großen Probleme des Bergischen HC liegen im Angriff, das ist der Hauptgrund, warum sich Viktor Szilagyi, Österreichs früherer Ausnahmespieler, nach zwei Comebacks nun zu einer bis Saisonende verlängerten Rückkehr überreden ließ.

"Die zweite Liga ist kein Thema für mich", betont Hermann. Wohl auch nicht ein Verbleib bei Klassenerhalt, wenngleich sich Szilagyi in seiner eigentlichen Funktion als sportlicher Leiter bemüht, den Rechtshänder an den Klub binden zu können. Max hat sich frühzeitig für einen Wechsel im Sommer zu Gummersbach entschieden, Alex steht in konkreten Verhandlungen mit einem Bundesligisten. Den Namen will er nicht verraten. "Es wird sich in den nächsten vier Wochen entscheiden!"

Christian Pollak, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden