Sa, 18. November 2017

Riesige Rauchsäule

12.01.2017 09:26

Wohnhaus im Südburgenland brannte lichterloh

Im Südburgenland hat es am Donnerstag kurz nach 4 Uhr früh Alarm für die Feuerwehr gegeben: In einem Wohnhaus in der Nachbarschaft des Hemdenherstellers Gloriette war ein Brand ausgebrochen. Sieben Feuerwehren waren an den Löscharbeiten beteiligt. Das Haus, in dem sich glücklicherweise niemand aufhielt, brannte völlig ab.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude in Stegersbach (Bezirk Güssing) bereits in Flammen. Um etwa 6.10 Uhr hatten die Löschmannschaften nach Angaben der Landessicherheitszentrale das Feuer unter Kontrolle, gegen 6.30 Uhr konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden. Anschließend erfolgten noch Nachlöscharbeiten.

Über die Brandursache sei noch nichts bekannt, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden