So, 19. November 2017

„Krone“-Ombudsfrau

12.01.2017 06:00

Zugluft und Küchengerüche trübten Konzerterlebnis

Nicht richtig genießen konnte ein Ehepaar aus Niederösterreich den Besuch des David-Garrett-Konzerts vergangenen Dezember in Wien. Denn Zugluft und intensive Küchengerüche störten die beiden Leser während der gesamten Vorstellung. Dank der Ombudsfrau gibt es nun aber ein Happy End...

Anders vorgestellt haben sich Ernst K. und seine Frau den Besuch des David-Garrett-Konzerts Anfang Dezember in der Wiener Stadthalle. "Wir sind mit Kopfweh, Übelkeit sowie Nacken- und Schulterschmerzen nach Hause gekommen. Genießen konnten wir den Abend nicht", so die beiden enttäuschten Niederösterreicher. Denn starke Zugluft und intensive Küchengerüche beeinträchtigten das Konzerterlebnis. Grund war eine Türe, die wegen einer Kameraposition nicht geschlossen werden konnte. Alle Beschwerden der Leser vor Ort blieben ungehört.

Veranstalter Blue Moon Entertainment bedauerte auf Anfrage den Vorfall sehr. Als Entschuldigung erhält Herr K. zwei Karten gleicher Kategorie für das David-Garrett-Konzert im April - selbstverständlich auf anderen Plätzen in der Wiener Stadthalle

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden