Mi, 22. November 2017

Australian Open

11.01.2017 10:47

Jürgen Melzer übersteht erste Quali-Hürde

Jürgen Melzer hat die Chance auf eine Teilnahme am Hauptbewerb der Australian Open gewahrt. Der 35-jährige Niederösterreicher setzte sich am Mittwoch in der ersten von drei Qualifikationsrunden des ersten Tennis-Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne gegen den Belgier Joris de Loore in 1:38 Stunden mit 6:2, 3:6, 6:3 durch. Melzers nächste Hürde ist der als Nummer 13 gesetzte Japaner Taro Daniel.

Der auf Position 296 liegende ÖTV-Spieler hat das bisher einzige Duell mit dem Ranglisten-125. 2016 in Kitzbühel in zwei Sätzen für sich entschieden. Barbara Haas steigt am Donnerstag ins Geschehen ein, sie bekommt es zum Auftakt mit der auf Position drei eingestuften Chang Kai-chen aus Taiwan zu tun. Fix im Hauptbewerb stehen nur der Weltranglisten-Achte Dominic Thiem und Jürgens Bruder, Gerald Melzer.

Der überstand die erste Runde beim mit 75.000 Dollar dotierten Challenger-Turnier in Canberra mit einem 4:6,7:5,7:6(6)-Erfolg gegen den Australier Daniel Nolan. Melzer ist bei dem Event als Nummer zwei gereiht und misst sich im Achtelfinale mit dem Australier Sam Groth.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden