Mo, 23. Oktober 2017

Nach Amtsübergabe

10.01.2017 19:59

Die Obamas ziehen in dieses luxuriöse Traumhaus

Die Familie Obama zieht am 20. Jänner nach der präsidialen Amtsübergabe an Donald Trump aus dem Weißen Haus aus. Doch der scheidende US-Präsident, seine Ehefrau Michelle und die beiden Töchter Malia und Sasha bleiben dennoch in Washington. Medienberichten zufolge werden die Obamas in einem edlen Backsteingebäude unweit des Weißen Hauses wohnen, solange die Mädchen noch in die Schule gehen. Es wird kolportiert, dass die Miete für das neue Traumhaus der Obamas rund 22.000 Dollar im Monat beträgt (rund 20.800 Euro).

Es ist zwar nicht das Weiße Haus, aber mit insgesamt acht Badezimmern, neun Schlafzimmern und 761 Quadratmetern Wohnfläche, die auf vier Etagen verteilt sind, wird die Familie Obama keine großen Abstriche machen müssen und weiterhin im Luxus leben. Laut dem Immobilienbüro McFadden Group wurde das Backsteingebäude in den 1920er-Jahren gebaut und 2011 renoviert.

Zum weiteren Komfort gehören ein riesiger Garten mit einer Natursteinterrasse, eine Garage mit zwei Abstellplätzen und weitere acht bis zehn Parkplätze im Hof. Die Bilder, die die McFadden Group auf ihrer Website gepostet hat, geben einen guten Einblick in das künftige Leben der Obamas.

Derzeit laufen kleinere Umbau- und Adaptierungsarbeiten. Nachbarn verfolgen diese mit großem Interesse und freuen sich schon auf den Einzug der Obamas am 20. Jänner. "Er ist willkommen. Wir freuen uns", sagte Anrainer Lester Brown vor wenigen Tagen gegenüber der Nachrichtenseite wtop.com. Die Gegend wird wohl auch sicherer werden, denn der Secret Service wird die Obamas weiterhin Tag und Nacht beschützen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).