Mo, 22. Jänner 2018

14.10.2006 16:20

"Durch dick und dünn..."

Das freie Wort

Das hat gerade noch gefehlt:

Nur knapp ins Parlament gewählt,

wird Westenthaler schon verklagt,

weil die Kontrolle klar versagt.

Man schlug zu Boden den "Verräter" und wurde so zum Übeltäter!

Wenn's wirklich stimmt, dann "Gute Nacht",

das BZÖ hat's weit gebracht!

Und der Betrachter folgert kühn:

Sie schlagen sich "durch dick und dünn"!

Ob das das "hohe Haus" goutiert,

dass jeder jedem "eine schmiert",

statt klug und fair zu debattieren

und Meinungen zu respektieren?

Wo bleibt das Vorbild für die Jugend?

Ach ja, ein Fremdwort steht für "Tugend".




Willibald Zach, Krems
erschienen am So, 15.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden