Mi, 22. November 2017

Forever 21 weg

09.01.2017 16:50

Probleme auf Mahü: Nächster großer Shop zugesperrt

Wiens Jugendliche waren im Mai 2011 begeistert, als die US-Modekette Forever 21 auf der Mariahilfer Straße ihren ersten Shop eröffnete - doch es hielt dann doch nicht für immer. Mit Ende Dezember schloss das Geschäft. Derzeit stehen zehn weitere Shops leer. Die Wirtschaftskammer sieht dringenden Handlungsbedarf.

Es war die erste Österreich-Filiale der kalifornischen Modekette Forever 21. 4000 Quadratmeter verteilten sich auf drei Etagen. Vor allem bei Mädchen und jungen Frauen ist die US-Kette beliebt. Umso überraschender ist der Auszug Ende Dezember.

Es ist das bereits elfte Geschäftslokal, das derzeit auf der Mahü leer steht. "Die Situation ist nicht dramatisch und wir wollen die Straße nicht krankreden, aber es gibt Handlungsbedarf", heißt es aus der Wirtschaftskammer.

Geschäftsleute fordern deklarierte Demozonen
Fakt ist, dass die Einkaufsstraße seit der Verkehrsberuhigung an einem Rückgang kaufkräftiger Kunden leidet. Damit der Boulevard wieder zu alter Stärke zurückfindet, fordert Wiens Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck einmal mehr Demozonen für Wien.

Wie berichtet, wurde im Advent an drei von vier Einkaufssamstagen auf der Straße demonstriert - zum Leidwesen der Geschäftsleute. "Es war eine Katastrophe. Bei manchen Unternehmern brach der Umsatz um 70 Prozent ein", so ein Sprecher der Kammer. Zusätzlich pocht Ruck auf die Tourismuszone.

Vassilakou kritisiert Wirtschaftskammer
Aus dem Büro von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou heißt es dazu auf Anfrage nur: "Die Wirtschaftskammer erweist dem Wiener Handel keinen guten Dienst, wenn sie wichtige Einkaufsstraßen schlechtredet."

Isabella Kubicek, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden