Mi, 13. Dezember 2017

Anzeige erstattet

09.01.2017 10:58

17-Jähriger in OÖ online mit Nacktbildern erpresst

Seine Online-Bekanntschaft "Melissa" ist einem 17-Jährigen aus dem oberösterreichischen Bezirk Braunau am Sonntag fast zum Verhängnis geworden. Die Dame verleitete den Burschen im Chat dazu, es ihr gleichzutun und sich auszuziehen. Mit den Nacktaufnahmen wollte sie dann 1000 Euro erpressen.

Zahlen, sonst bekämen seine Internet-Bekannten ihn im Adamskostüm zu sehen, lautete die Drohung an den Burschen. Das Geld sollte er auf ein afrikanisches Konto überweisen, angeblich zugunsten afrikanischer Kinder.

Als Beweis bekam er eine Liste seiner Bekannten und einen Videoauszug von dem Chat geschickt. Der Bursche bezahlte aber nicht, sondern wandte sich an die Polizei, wie diese am Montag in einer Presseaussendung mitteilte.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden