Di, 17. Oktober 2017

Rückkehr ins Radio

09.01.2017 09:40

Thomas Gottschalk wieder auf Sendung

Thomas Gottschalk ist zurück im Radio: Am Sonntagabend präsentierte der 66-Jährige im Bayerischen Rundfunk zum ersten Mal seine neue Sendung "Gottschalk - Die Bayern 1 Radioshow". "Vorsicht, bei Bayern 1 steht ein Reifer am Mikrofon", sagte Gottschalk, nachdem er kurz zuvor vor einem Reifen auf der Autobahn gewarnt hatte.

Begonnen hatte Gottschalk die Show - wie angekündigt - mit dem Lied "Back Home" von Golden Earring. Anschließend gab es passenderweise Ozzy Osbournes "Mama, I'm Coming Home". Ansonsten spielte er Songs von Johnny Cash, Fleetwood Mac und "Hallelujah" von dem 2016 gestorbenen Leonard Cohen.

"In meiner Programmzusammenstellung gibt es so viele Tote, dass selbst der 'Tatort' nicht mithalten kann", sagte Gottschalk mit Bezug auf das Konkurrenzprogramm im ARD-Fernsehen - und: "Ich bin einer der wenigen Prominenten, die 2016 überlebt haben. Aber für 2017 seh' ich schwarz."

Gottschalk soll künftig an jedem ersten Sonntag im Monat im Bayerischen Rundfunk zu hören sein - drei Stunden lang "live aus dem Bayern 1-Studio im Münchner Funkhaus". Seine erste Sendung schien ihm Spaß zu machen. "Arbeit ist das keine."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden