Fr, 24. November 2017

Publikumsliebling

08.01.2017 21:27

SKN St. Pölten startet mit Ümit Korkmaz!

Mattersburg und Ried waren die Ersten, am Montag legt der große Rest der zehn Fußball-Bundesligisten mit der Saisonvorbereitung los. 33 Tage schuften, schwitzen, tüfteln für den Ernstfall, der für Austria und Rapid gleich Wiener Derby heißt. Die Admira tanzt ab sofort nach der Pfeife von Damir Buric, St. Pölten rüstet auf  - und testet Ümit Korkmaz!

St. Pöltens Sportdirektor Frenkie Schinkels ist happy. "Ich denke, wir haben in der Pause gut gearbeitet, die ersten Ergebnisse sollte man beim Trainingsstart sehen." Seit Sonntag fix: Babacar Diallo, 27-jähriger Senegalese, Innenverteidiger, der zuletzt in Kuopio (Finnland) spielte.

Mit Alex Ramos, Sohn des amerikanischen U20-Teamchefs Tab Ramos, wird ein Außenbahnspieler, der auf Empfehlung von Andi Herzog kommt, getestet. Genauso wie Ümit Korkmaz, einst mit den legendären "Ü-Ü-Ümit"-Sprechchören gefeierter Rapid-Rookie, der nach Stationen bei Frankfurt, Bochum, Ingolstadt und Rizespor seit Sommer auf Klubsuche ist. Der Flankenturbo hat in seiner letzten Saison in der Türkei zwar nicht allzu viel gespielt, ist aber "erst" 31 Jahre alt.

"Anschauen kostet nichts", sagt Schinkels. Man darf gespannt sein, wen er sonst noch aus dem Hut zaubert.
Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden