Di, 21. November 2017

Tiroler Trainerduell

06.01.2017 11:03

Ein Österreicher feiert am Ende den Tournee-Sieg

Der Zweikampf zwischen Daniel Andre Tande und Kamil Stoch ist auch ein Tiroler Trainerduell: Alex Stöckl betreut die Norweger, Stefan Horngacher coacht die Polen.

Die 65. Tournee wird am Freitag in einem Herzschlag-Finale entschieden. Spitzenreiter Daniel-André Tande hat auf seinen schärfsten Rivalen Kamil Stoch gerade mal 1,7 Punkte Vorsprung. Umgerechnet in Weite ist das auf der riesigen Schanze in Bischofshofen nicht einmal ein Meter. "Es macht Spaß, vor dem letzten Wettkampf der Top-Favorit zu sein. Es kann aber noch alles passieren", wehrt der 22-jährige Norweger vorzeitige Gratulationen ab.

Tande als Favorit
Auf dem Papier ist nämlich der Wikinger trotz des minimalen Vorsprungs klarer Favorit. Erst neunmal in der 64-jährigen Geschichte verpasste der Tournee-Leader am Ende den Titel
Kamil Stoch, der erst als fünfter Springer die wichtigsten Adler-Trophäen gewinnen könnte, kümmert sich nicht um Statistiken. Der ehrgeizige Grübler hat unter Neo-Coach Stefan Horngacher seine Einstellung völlig geändert: "Stefan hat mir beigebracht, nicht darüber nachzudenken, was ich nicht geschafft habe, sondern das zu genießen, was ich erreicht habe."

Wichtig ist für den 29-jährigen Polen, dass er nach seinem Sturz in Innsbruck kein zu großes Handicap hat: "Ich kann meinen Arm nicht bewegen." Für viele ist das Finale auch ein Duell zwischen den Trainern Alex Stöckl und Stefan Horngacher: "Wir sind nicht die Sieger. Wir stehen nur am Turm, winken mit der Fahne."

Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden