Sa, 18. November 2017

Vierschanzentournee

06.01.2017 13:33

Stefan Kraft bereit für Wunder von Bischofshofen

Österreichs Titelhoffnung kann am Freitag beim Tournee-Finale Geschichte schreiben - dafür benötigt der wieder fitte Ex-Champ Stefan Kraft aber eine Punktlandung in seinem "Wohnzimmer".

"17 Punkte? Ist  gar nicht so viel!" Stefan Kraft hat trotz Bergisel-Windfarce inklusive Rückfall auf Rang drei die Tournee-Krone nicht abgeschrieben. Auf seiner Jugendschanze muss der Salzburger aber mit Stoch und Tande gleich zwei Typen "verblasen". Gut, dass es von Kumpel Hayböck Rückendeckung gibt. 15 Kilometer entfernt von der Außerleitner-Schanze in Goldegg wuchs Stefan  Kraft auf. Es ist logisch, Bischofshofen das "Wohnzimmer" des 23-Jährigen zu nennen: Der Salzburger bestritt auf der größten der Tournee-Anlagen erste Jugendwettkämpfe, gesamt die meisten.

Diesen Heimvorteil will Kraft nutzen, um am Freitag Adler-Geschichte zu schreiben. Noch nie ist in der Springer-Königsklasse gelungen, als Gesamtdritter nach Innsbruck noch den Tournee-Thron in Bischofshofen zu erklimmen. Möglich ist’s - Kraft selbst glaubt dran.

Hayböck als Vorbild
Als Vorbild  für die "Mission Wunder" dient Kumpel Michael Hayböck. Der Kraft 2015 bei seinem ersten Weltcupsieg im Pongau fast noch die Krone entrissen hätte. "Der Michi hat mich damals ins Schwitzen gebracht, mir viele Punkte abgenommen!" 17,1 waren’s - mit demselben Vorsprung auf Tande und Stoch würde Kraft die Aufhojagd glücken. "Die Chance lebt, ich trau’s ihm zu", gibt’s von Hayböck  Rückendeckung.

Heinz Kuttin käme ein Triumph Krafts als Geburtstagsgeschenk - der Cheftrainer feierte am Donnerstag seinen "46er" -  freilich gelegen. Mit Hayböck und Fettner, die sich wie der Rest im Adlerhorst gesundheitlich wieder deutlich besser fühlen, gibt’s aber noch weitere zwei heiße ÖSV-Eisen für einen Heimsieg.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden