Mo, 20. November 2017

Big-Air-Weltcup

05.01.2017 11:32

Anna Gasser gibt Comeback in Moskau

Anna Gasser hat ihre Kniegelenksblessur ausgeheilt und wird am Samstag beim Big-Air-Weltcup in Moskau wieder mit dabei sein. Die Gewinnerin von Mailand, Pyeongchang und Mönchengladbach musste Copper Mountain auslassen, führt aber nach wie vor überlegen die Gesamtwertung an. Der ÖSV ist bei den Herren mit Philipp Kundratitz, Simon Gschaider, Clemens Millauer und Mathias Weißenbacher dabei.

Schmerzfrei ist Gasser noch nicht, die Erwartungshaltung daher niedrig. "Es ist mir von Tag zu Tag besser gegangen, aber wenn ich schlecht gelandet bin oder das Brett im Anlauf an einer harten Stelle nicht sauber führen konnte, habe ich das Knie schon noch gespürt. Ich habe einen Monat keinen Wettkampf mehr bestritten, daher fliege ich nicht mit allzu großen Erwartungen nach Moskau", meinte sie nach dem letztem Training.

Nach vier von sechs Bewerben hat Gasser 3.000 Punkte auf dem Konto, die Britin Katie Ormerod folgt mit 2.110. Die 890 Punkte Vorsprung bedeuten, dass die 25-jährige Kärntnerin bereits die kleine Kristallkugel für den Big-Air-Weltcup holten könnte. Für Moskau sind Temperaturen von unter minus 20 Grad Celsius prognostiziert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden