Do, 23. November 2017

Mehrere Verletzte

04.01.2017 18:18

Schneeglatte Straßen: Zwei Busse in OÖ verunglückt

Ein Reise- sowie ein Linienbus sind am Mittwoch in Oberösterreich auf schneeglatten Fahrbahnen verunglückt. Beide Male kippten die Fahrzeuge um. In St. Lorenz am Mondsee wurden von 19 Urlaubern aus Fernost sechs Menschen bei dem Unfall verletzt. Bei Rainbach im Mühlkreis zogen sich zehn der insgesamt 14 Insassen - der Lenker sowie 13 Fahrgäste - Verletzungen zu.

Der Reisebus stürzte, nachdem er von der Straße abgekommen war, laut Polizei seitlich auf eine Wiese neben der Bundesstraße. Von den sechs Verletzten musste ein Opfer mit schweren Blessuren ins Spital nach Salzburg gebracht werden.

Linienbus kippte in Graben
Im Mühlviertel kam es nahe der tschechischen Grenze zu einem weiteren Unfall. Dort kam ein Linienbus auf dem Weg von Linz nach Prag auf schneebedeckter Fahrbahn ins Rutschen und kippte schließlich in einen Graben. Zehn Menschen wurden dabei verletzt, drei von ihnen schwer. Die Mühlviertler Straße (B310) wurde für die Bergung des Busses gesperrt.

Winterorkan mit bis zu 131 km/h
Tief winterliche Bedingungen herrschten in ganz Oberösterreich. Sturmtief "Axel", das auch mit Windböen mit Spitzen von 131 km/h über den Norden und Osten Österreichs - besonders Wien - hinwegfegte, ließ das ganze Bundesland, insbesondere das Mühlviertel, "im Schnee versinken", so die oberösterreichische Polizei.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden