Mo, 23. Oktober 2017

Freund erkrankt

04.01.2017 09:22

Bitter! Tournee-Aus für deutschen Weltmeister

Severin Freund hat die 65. Vierschanzentournee wegen eines grippalen Infekts vorzeitig beendet. Der deutsche Skisprung-Weltmeister trat bereits am Dienstagabend die Heimreise an. Freund wäre im dritten Tournee-Bewerb am (heutigen) Mittwoch in Innsbruck im ersten Durchgang Gegner des Österreichers Michael Hayböck im K.o.-Duell gewesen.

"Ich habe mich von Sprung zu Sprung schlechter gefühlt und mich im Hotel von unserem Teamarzt untersuchen lassen. Der diagnostizierte einen grippalen Infekt und hat mir eine Pause und Ruhe verordnet", berichtete Freund in einer DSV-Mitteilung. "Es ist das erste Mal, dass ich aus einer laufenden Tournee aussteigen muss. Das ist zwar bitter, aber da es in der Saison noch einiges zu holen gibt, wäre es unklug, nicht auf den eigenen Körper zu hören", erklärte der 28-Jährige.

Der Tournee-Zweite des Vorjahres, der im Frühjahr an der Hüfte operiert worden war und danach eine rund viermonatige Pause einlegen musste, war in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen weit hinter den Erwartungen geblieben und lag in der Gesamtwertung nur auf Platz 22. In der Qualifikation hatte Freund als 47. erneut enttäuscht.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).