So, 19. November 2017

Spieler verliehen:

03.01.2017 15:22

Auch der LASK hat nun ein Sturm-Phantom

Der LASK hat einen neuen Stürmer. Und noch dazu einen slowakischen Nationalspieler! Zumindest laut transfermarkt.at  steht  Tomas Malec im Kader des Erste-Liga-Leaders. Nicht zum ersten Mal. Schon im Sommer wurde der 1,99-Meter-Hüne aus Olmütz verpflichtet, zwei Tage später nach Lilleström (Norwegen) ausgeliehen.

Während  Transfers  üblicherweise medienwirksam hinausposaunt werden, wurde der Wechsel des ab morgen 24-Jährigen vom LASK bisher nie erwähnt. Obwohl er bereits letzten Sommer (!) engagiert worden ist. "Wir haben uns damals einmal die Transferrechte an ihm  gesichert", sagt Geschäftsführer  Alex Friedl über den Mittelstürmer, der von Jürgen Werners Agentur "Stars & Friends" betreut wird.
Ob er je beim LASK spielen wird, ist fraglich.  "Er hat sich bei Lilleström gut entwickelt, für die zweite Liga ist er kein Thema", gesteht Friedl über den Spieler, bei dem nun ein weiteres Leihgeschäft, wohl  zu einem größeren Klub, im Raum steht. Im Sommer wolle man "sehen, ob er  dann unsere Kragenweite ist". Wenn nicht, könnte Malec, der derzeit  mit dem Nationalteam beim Camp in Abu Dhabi weilt, dem LASK zumindest einen Geldregen bescheren.

Parallelen zu Kamara

Womit die Causa  an Ola Kamara erinnert. Der ebenfall von "Stars & Friends" gemanagte Norweger kam im Jänner 2013 von Strömsgodset (Norwegen)  zu Ried, wurde  vier Tage später zu 1860 München verliehen. Die Idee war, dass er den Sprung in die deutsche Bundesliga schafft - woran er scheiterte. Bis Jänner 2014 war der Stürmer offiziell noch zweimal Ried-Profi, spielte aber nie für die Innviertler, ehe er an die Austria verkauft wurde. Sowohl Ried,  der  mittlerweile bei Columbus (USA) kickende Stürmer wie auch "Stars & Friends"  sollen damals finanziell profitiert haben.

Autor: Stefan Fröhlich

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden