Sa, 18. November 2017

Vastic-Nachfolger

03.01.2017 14:35

Mattersburg-Coach Baumgartner „beschnuppert“ Team

Den Spanier Jano hatte er schon in St. Pölten unter seinen Fittichen - den Rest seiner Mannschaft kannte der neue Mattersburg-Trainer Gerald Baumgartner bislang nur aus Spielen gegen den SVM oder aus der Ferne. Dementsprechend stand bei den Leistungstests beim Bundesliga-Schlusslicht Dienstagvormittag zunächst einmal gegenseitiges "Beschnuppern" auf dem Plan, ehe am Nachmittag erstmals auch der Ball dabei war.

Der erste Eindruck des 52-Jährigen: "Die Trainingsbedingungen in der Akademie sind top, brauchen in Österreich keine Vergleiche zu scheuen!" Mit Martin Baier brachte er einen Athletiktrainer mit ins Burgenland, der schon bei Austria Salzburg unter ihm arbeitete, als Assistent steht ihm wie schon Vorgänger Ivo Vastic Kurt Russ zur Seite: "Es ist wichtig, den Kurtl dabei zu haben, er weiß, wie der Hase läuft, und wird mit seiner Erfahrung viel zum Erfolg beitragen."

Das Trainerteam ist also aufgestellt, inwieweit dies auch der Kader ist, will Baumgartner in den nächsten ein, zwei Wochen herausfinden, um dann gegebenenfalls "nachzubessern". Unter den Spielern ist jedenfalls die Aufbruchsstimmung zu spüren, keinen stört, dass man eine Woche vor der Konkurrenz zu trainieren begann. "Wir haben ja was aufzuholen", sagt Kapitän Patrick Farkas. Konkret vier Punkte auf St. Pölten.

Wolfgang Haenlein, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden