Mi, 22. November 2017

Vom Leser inspiriert

05.01.2017 16:55

Rezept der Woche: Kids-Pasta mit Fleischbällchen

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der "Krone"-Leser nach. Heute für Sie am Menüplan: Pronto-Pasta für Kids - mit Fleischbällchen!

Zutaten: 1 Pkg. Pasta (Spaghetti, Penne etc.), 30 dag gemischtes Faschiertes, 2 Dosen geschälte Paradeiser, 2 Knoblauchzehen, 2 Eier, 2 Scheiben Toastbrot oder altes Weißbrot, Minze, Basilikum, Rosmarin, 1 El Estragon Senf, Sauerrahm, Parmesan (oder Grana oder Mozzarella), Olivenöl, Salz, Pfeffer.

Zubereitung: Zuerst die Nudeln in kochendes Wasser geben. Das Faschierte in einer Schüssel mit den Eiern, klein geschnittenem Brot und dem Senf vermengen. Je nach Geschmack gehackten Rosmarin oder Minze unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse kleine Bällchen formen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Bällchen braten und dabei laufend wenden. Den gehackten Knoblauch dazugeben, kurz - ohne Farbe - anschwitzen und mit den geschälten Paradeisern aus der Dose ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren: Die bissfest gekochte Pasta abseihen und portionsweise durch Schwenken in der Pfanne mit der Sauce vermengen, mit viel gezupftem Basilikum bestreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren. Eventuell mit geriebenem Parmesan (Grana/Mozzarella) bestreuen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden