Mo, 20. November 2017

Wien bleibt trocken

02.01.2017 15:10

Überall Schnee, nur in der Hauptstadt nicht!

Ab Mitte der Woche dürften weite Teile des Landes schneebedeckt sein. Wien bleibt allerdings trocken und eisig.

Schneeverwehungen, blizzardähnliche Verhältnisse und bis zu 20 Zentimeter Neuschnee: All das prognostiziert die österreichische Umweltzentrale UBIMET. In den kommenden Tagen sollen sich große Schneemengen in fast ganz Österreich abzeichnen - allerdings nicht in Wien.

In der Nacht auf Dienstag, am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag kann es zwar schneien, mehr als leichter Staubzucker über den Außenbezirken Wiens wird es allerdings nicht sein. Ab Mittwoch werden die eisigen Temperaturen in der Hauptstadt zum Problem. Bei stürmischem Nordwestwind stellt sich ab Donnerstag Dauerfrost ein, und auch am Freitag kommen die Temperaturen nicht mehr über minus 6 bis minus 3 Grad hinaus.

Schneeweiße Alpenlandschaft
Der langersehnte Neuschnee fällt vor allem in der Alpenregion: Von Vorarlberg bis ins südliche Niederösterreich soll es bis Freitag sehr starken Schneefall geben. Der teils starke Wind sorgt zudem für Schneeverwehungen. "Auf den Bergen kann es speziell vom Toten Gebirge bis zur Rax und zum Wechsel zu blizzardähnlichen Verhältnissen kommen", so ein Sprecher von UBIMET.

Bis Freitag sollen in den Städten Salzburg, Innsbruck und Bregenz zehn bis 20 Zentimeter Neuschnee liegen. Auch in Linz und St. Pölten sollen ein paar Zentimeter Schnee fallen. Wien und Eisenstadt bleiben größtenteils trocken und können laut UBIMET höchstens "angezuckert" werden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden