Fr, 24. November 2017

Ausweitung geplant

02.01.2017 14:08

Handyautomaten in sechs Wiener U-Bahn-Stationen

Handy statt Snacks aus dem Automaten: In sechs U-Bahn-Stationen Wiens können Fahrgäste nun Mobiltelefone und Zubehör (Kopfhörer, Speicherkarten, Ladegeräte) aus den Maschinen drücken. Ein Samsung-Smartphone ist um 30 Euro zu haben. Ein Adapter ab 20 Euro. Eine Ausweitung auf weitere 30 Haltestellen ist geplant.

"Die Automaten ersetzen die ehemaligen Telefonzellen. Wir statten die alten Kojen damit aus. Das ist sinnvoller, als wenn sie leer stünden", erklärt ein Sprecher der Wiener Linien. Zudem sei es ein zusätzliches Service für die Passagiere.

Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone in der U-Bahn. Da kann es schon mal passieren, dass dem Handy während der Fahrt "der Saft ausgeht", heißt es bei MobiNil, der Wiener Betreiberfirma der Automaten.

Derzeit sind an folgenden Haltestellen Mobiltelefone, Zubehör, aber auch gewöhnliche Batterien (zehn Euro je Packung) erhältlich: Stephansplatz, Schwedenplatz, Neubaugasse, Zieglergasse, Volkstheater und Landstraße. Über die weiteren Standorte wird laut Wiener Linien eifrig verhandelt. Ziel ist, weitere 30 Stationen mit den Automaten auszustatten.

Petra Kappl und Alex Schönherr, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden