So, 19. November 2017

Beim Neujahrskonzert

02.01.2017 06:00

„Mary Poppins“ und Polit-Rockstar in Wien dabei

Spätestens seit "Mary Poppins" wissen wir, dass Julie Andrews eine tiefe Verbundenheit zur Musik hat. Dass sie also mit den Wiener Philharmonikern ins neue Jahr startete, war naheliegend, denn die Schauspiellegende lauschte nicht zum ersten Mal dem Wiener Neujahrskonzert im Musikverein.

Diesmal ließ sie sich gemeinsam mit Außenminister Sebastian Kurz, Ex-Bundespräsident Heinz Fischer, Filmproduzent Karl Spiehs und der deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vom jungen Maestro Gustavo Dudamel begeistern.

Aber nicht nur der venezolanische Dirigent erfreute sich großer Beliebtheit, auch Von der Leyen musste nach der Vorstellung Autogramme schreiben. Ein echter Polit-Rockstar eben ...

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden