Do, 23. November 2017

Abkühlung

01.01.2017 14:51

50 mutige Eisschwimmer wagten den Silvester-Sprung

Nur Hartgesottene wagen sich zum Jahreswechel in die eisig kalten Seen in Salzburg. Für die "Seehamer Eisschwimmer" fängt die Saison erst richtig an, wenn das Strandbad am 1. Oktober schließt. Rund 50 Mutige wagten am Samstag den Sprung in den gerade mal 4,3 Grad kalten Obertrumer See. "Baywatch" für Fortgeschrittene.

"Zähne zusammenbeißen, nur nicht stehenbleiben und sich auf den Glühwein und den Bademantel in der Umkleide freuen", lautete das Motto von Christoph Hahn, der sich am Samstag zusammen mit rund 50 weiteren kältetrotzenden Eisschwimmern in den 4,3 Grad kalten Mattsee wagte. Eine Runde von 40 Metern wurde erfolgreich absolviert.

"Alles unter 10 Grad Wassertemperatur ist brutal. Aber extrem gut für Herz und Kreislauf. Wenn du es vernüftig angehst, ist es eisgeil", versichert Eisschwimmer-Chef Ralf Weichselbauer. Jeden Sonntag von Oktober bis Ende April treffen sich die Kältebeständigen um 14 Uhr zum Schwimmen im Seehamer Strandbad. Silvester ist dann der Höhepunkt. Mehrere hundert weniger frostsichere Besucher sahen sich das Spektakel vom Ufer aus an.

Katharina und Lorenz aus Obertrum waren heuer das erste Mal dabei. "Ehrlich gesagt kälter, als wir uns gedacht haben. Aber ein Riesenspaß. Wir sind nächstes Jahr sicher wieder dabei".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden