Fr, 23. Februar 2018

Mann verhaftet

31.12.2016 08:35

Bombendrohung: Flugzeug musste in Prag notlanden

Ein Flugzeug auf dem Weg von Spanien nach Warschau ist am Freitag aufgrund einer Bombendrohung zur Notlandung in Prag gezwungen worden. Die Polizei habe den Mann, der die Drohung geäußert habe, überwältigt und festgenommen, sagte der tschechische Innenminister Milan Chovanec am Freitagabend.

Bei dem Flugzeug handelte es sich um eine Chartermaschine der polnischen Airline Enter Air, die auf dem Weg von Las Palmas nach Warschau unterwegs war. An Bord des Passagierjets waren rund 160 Menschen.

Der tschechische Innenminister twitterte folgendes Bild aus der Nähe der Maschine:

Das Motiv für die Drohung ist unklar. Die Passagiere verbrachten die Nacht in Hotels in Prag.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden