Fr, 23. Februar 2018

Viel Sonnenschein

29.12.2016 15:46

Mit Kaiserwetter starten Steirer ins neue Jahr

Wer am Samstag das Feuerwerk nicht sieht, muss bis Mitternacht schon zu viel getrunken haben. Am Wetter sollte es nämlich nicht liegen: Die Meteorologen versprechen eine sternenklare Silvesternacht. Ohnehin stehen den Steirern drei strahlend schöne Tage bevor - ideal für Skifahrer. Aber Achtung, die Lawinengefahr ist teils erheblich!

Drei Tage Sonnenschein, oft sogar wolkenloser Himmel: Diese Prognose gilt für die ganze Steiermark. "Es gibt maximal in einigen Tälern sowie im Grazer und Leibnitzer Becken ein paar Nebelfelder in der Früh, sie verziehen sich aber rasch", sagt Ubimet-Meteorologe Josef Lukas. Auch die Nächte werden klar - allerdings auch sehr kalt. Bis zu minus 15 Grad sind in schneebedeckten Tälern möglich, die steirischen Kältepole dürften das Ennstal und das Obere Murtal sein.

Kräftiger Wind sorgt für Lawinengefahr
Das schöne Wetter wird in Kombination mit dem Neuschnee (bis zu 60 Zentimeter!) viele Wintersportler in die Berge ziehen. Dort heißt es allerdings vorsichtig sein. Am Donnerstag bestand in den Nordalpen oberhalb der Baumgrenze Lawinenwarnstufe 3 ("erhebliche Gefahr"). "Der kräftige Wind hat viel Schnee verblasen. Es gibt daher gefährliche Triebschneeansammlungen", sagt Andreas Gobiet vom Lawinenwarndienst.

Heute werden die Experten Untersuchungen im Gelände machen, bis zum Wochenende sollte sich die Situation entspannen. Dennoch herrschen noch kein idealen Bedingungen für Tourengeher, sagt Gobiet: "Da der Schnee an vielen Stellen weggeblasen wurde, gibt es noch zahlreiche apere Stellen und keine wirklich geschlossene Schneedecke."

Im Norden bald wieder Neuschnee möglich
Zu Wochenanfang könnte es dann vom Ausseerland bis zum Mariazellerland wieder einiges an Neuschnee geben. "Der Süden wird eher verschont bleiben", meint Meteorologe Lukas. Hier hat der Winter also nur ein kurzes Gastspiel gegeben…

Jakob Traby
Jakob Traby
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden