Brummschädel ade!

7 Tipps, die gegen den Neujahrskater helfen

Das alte Jahr 2016 ging mit einer heftigen Party zu Ende, das neue Jahr 2017 startet mit einem Brummschädel der Extraklasse? Nicht verzweifeln: City4U hat die 6 besten Tipps gegen den Neujahrskater.

#1. Was, Wasser und noch mehr Wasser!
Am nächsten Morgen hilft vor allem viel Wasser dabei, die Kater-Symptome zu mildern. Besonders der starke Durst, der wohl jeden Verkaterten plagt, wird durch das Wasser gelindert. Verzichtet jedoch auf das Prickeln. Stilles Mineral ist hier das Beste.

#2. Ein deftives Frühstück
Auch ein deftives Katerfrühstückstück kann dabei helfen die Beschwerden zu mildern. Frühstückt mineralstoffhaltig! Salziges und Saures, zum Beispiel Rollmops, Salzgurken oder Brezeln, helfen gegen die Symptome. Aber, Achtung: Wer unter Übelkeit leidet sollte auf die Nahrungsaufnahme zunächst lieber noch verzichten und statt dessen etwa einen Kräutertee zu sich nehmen.

#3. One coffee a day keeps the doctor away!
Okay, zugegeben, der Spruch funktioniert normal mit einem Apfel. Aber: Wenn ihr einen stabilen Magen habt, könnt ihr Kaffee trinken, denn Koffein macht eure Kopfschmerzen erträglicher.

#4. Lasst es duften!
Nutzt die Wirkung ätherischer Öle gegen den Brummschädel. Tigerbalsam, Pfefferminz- oder Teebaumöl - an die Schläfe und die Stirn getupft - können Wunder wirken und sind eine pflanzliche Alternative zu chemischen Mitteln.

#5.Raus an die frische Luft!
Sie wirkt wohltuend und mildert ebenfalls Kopfschmerzen ab. Der Neujahrspaziergang bringt außerdem den Kreislauf in Schwung. Und ihr trefft Leidensgenossen. Tipp: Bei Sonnenschein unbedingt eine Sonnenbrille tragen - zu grelles Licht kann die Kopfschmerzen verstärken!

#6. Trinkt Milch!
Ihr leidet unter Sodbrennen? Um die Magensäure zu binden, kann man einen Esslöffel trockene Haferflocken essen oder ein Glas Milch trinken. - Altes Hausmittel!

#7. Verzichtet auf Süßes!
Zucker verschlimmert den Kater! Daher am "Morgen danach" am besten komplett auf Süßigkeiten verzichten!

Habt ihr weitere Tipps? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Mehr