Do, 18. Jänner 2018

Verschönter Silo

12.10.2006 09:24

Turm mit Gesichtern

Jürgen Glück und Rafael Wallner, beide Studenten der Linzer Kunstuni, gewannen den Kunstwettbewerb zur Gestaltung eines 45 Meter hohen Getreidesilos in Neumarkt-Kallham. Ein Abenteuer ist nun die Realisierung des 1000-Quadratmeter-Projektes.

Aalglatt ist die 45 Meter hohe Betonwand des Getreidesilos. Die Firma Systembau Eder, der das weithin sichtbare Objekt gehört, macht den Silo zu einem Kunstobjekt. Aus dem Wettbewerb gingen der Neumarkter Jürgen Glück und der Salzburger Rafael Wallner - beide Studenten der Experimentellen Gestaltung - mit einer Sieger-Idee hervor, die Charme hat. Sie haben die Bevölkerung der Gegend vor die Kamera gebeten, und so werden bald 1000 Gesichter und Gesichtsausschnitte die graue Betonwand des Silos verschwinden lassen.

Für die Montage der Bilderfolien am Turm hat man sich Christian Schmid und sein Team geholt. Der Industriebergsteiger aus Gallspach - die „OÖ-Krone“ porträtierte ihn bereits - hat dieses Mal auch das gesamte Montagekonzept entwickelt: „Über Edelstahlanker wird auf den Betonwänden ein Stahlseilnetz gespannt, das die Bilderfolien trägt.“ Der Turm wird auf drei Seiten mit mehr als 1000 Quadratmetern Folie bespannt: „Die Bildflächen werden mittels Motorwinde und Muskelkraft hochgezogen. Kran brauchen wir keinen“, so Schmid.

Eröffnungsfrühschoppen am Werksgelände Eder am Sonntag (15.) ab 10 Uhr

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden