Fr, 15. Dezember 2017

ÖSV-Boss unglücklich

28.12.2016 19:58

Schröcksnadel: "Die Kombi ist nicht g’scheit!"

Nach der Abfahrts-Absage steigt in Santa Caterina am Donnerstag die Kombination - obwohl ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel den Bewerb nicht sehr mag.

Auch eine Art Präsidenten-Konferenz: Peter Schröcksnadel hat sich am Mittwoch im Pressezentrum von Santa Caterina gemeinsam mit seinen Amtskollegen Urs Lehmann (Schweiz) und Flavio Roda (Italien) den Riesentorlauf vom Semmering angesehen.  "Wir verstehen uns, wir können alles ausreden", meinte der rot-weiß-rote Präsident.

"Der Sturm bläst das Zeug rum. Unmöglich zu fahren"
Wegen der Absage der für Mittwoch angesetzten Abfahrt im Veltlin kam das Trio auch nicht ins Streiten: "Ich bin die Strecke runter gefahren, der Sturm bläst das Zeug rum. Unmöglich zu fahren", sagte Peter.

Auch bei der Meinung über den donnerstägigen Bewerb in Santa Caterina sind die Herren sich mehr oder minder einig: "Ich halte die Kombination in der momentanen Form eigentlich für nicht g’scheit", findet Schröcksnadel wenig Gefallen.

"Die Kombination hat sich überlebt"
Zumal es heuer nur zwei Wettbewerbe im Kalender gibt. Und sollten beide ausgetragen werden, ist sogar eine eigene kleine Weltcup-Kugel zu gewinnen. Die kristallene Inflation. "Die Kombination hat sich überlebt. Weil sie nicht so attraktiv ist, wie man sich das eigentlich gedacht hat", begründet der ÖSV-Boss.

Auch der wohl berühmteste Kombi-Bewerb jedes Ski-Winters wurde heuer gestrichen: In Kitzbühel gibt es diesen Wettkampf nicht mehr, am Freitag der Hahnenkammwoche wird nur noch ein Super-G gefahren. "Daran habe ich Mitschuld", gesteht der Präsident, "weil mir das zu viel Stress für die Athleten war."

"Dass es keinen Hahnenkamm-Sieger in der Kombi gibt, ist schade"
"Aber dass es überhaupt keinen Hahnenkamm-Sieger in der Kombi mehr gibt, ist schade. Das ist doch etwas. Man sollte sich etwas einfallen lassen." Die bislang letzte Herren-Kombi fand im Jänner in Kitzbühel statt. Es gab einen Dreifach-Sieg der Franzosen.

Georg Fraisl (in Santa Caterina), Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden