Do, 19. Oktober 2017

Irrfahrt

28.12.2016 15:14

Navi lotste Urlauber auf eine Skipiste

Blind vertraut hat ein 72-Jähriger seinem Navi - mit Folgen: Der Deutsche war in Zell am See unterwegs und geriet irrtümlich auf einen vereisten Güterweg, der im Winter auch als Skiweg genutzt wird. Schließlich blieb der Lenker mit seinem Fahrzeug am Rande einer Piste hängen. Er und drei Beifahrer wurden geborgen.

Die Zeller Feuerwehrleute wurden am Montagabend ins Skigebiet gerufen weil dort ein Fahrzeug auf der Piste stecken geblieben war, so die Einsatz-Meldung. Ein 72-Jähriger fuhr am Abend den gesperrten und eisigen Wirtschaftsweg entlang. Er gab später an, dass er zwar die Fahrverbotstafel gesehen habe, er aber auf sein Navi vertraute. Keine gute Idee wie sich herausstellte: Denn unterhalb der Ebenbergalm, beim Übergang von der im Winter als Skiweg benutzten Straße auf die Piste, blieb das Fahrzeug stecken.

Der Lenker und drei Beifahrer wurden per Pistenraupe ins Tal gebracht, der Pkw wurde Dienstag geholt. Nicht der erste Einsatz in Salzburg wegen Lenkern, die vom Navi in die Irre geführt wurden. Rückblick:

  • Von der Feuerwehr gerettet werden mussten neun Gäste aus Malaysien im Februar 2015. Das Navi lotste sie bei der Anreise in ihre Unterkunft in Guggenthal auf unwegsames Gelände, bis sie im Graben des Alterbaches festsaßen.
  • Weil sie ihrem Navi blind vertraute, verursachte eine Deutsche Ende Dezember 2012 einen Unfall auf der Westautobahn. Sie hatte sich verfahren und wollte auf einem Parkplatz bei Salzburg-Nord wenden. Dort befolgte sie den Anweisungen ihres Gerätes und fuhr entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Auto: 1 Verletzter.
  • Im Oktober 2012 brachte ein Navi einen bulgarischen Lenker eines Schwertransporters in die Bredouille. Der Mann wollte zum Sägewerk Adnet, landete aber auf der kleinen, teils extrem steilen Alten Krispler Straße. Der Laster kam in einer Kurve von der Straße ab.

Iris Wind, Antonio Lovric, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).