Di, 21. November 2017

Charity-Adventmarkt

28.12.2016 14:06

Fuschler sammeln Geld für schwerkranke Haylie

Haylie ist sechs Jahre alt. In ihrem jungen Alter musste sie bereits sehr viele Schicksalsschläge hinnehmen. Denn Haylie leidet an dem "Tay-Sachs Syndrom" - eine neurologische Erbkrankheit, die meist in wenigen Jahren durch eine wiederkehrende Lungenentzündung zum Tod führt. Die Lebenserwartung liegt gerade mal bei drei bis fünf Jahren. Maximal.

Die kleine Maus aus Mondsee verliert nach und nach die Fähigkeit zu hören und zu sehen. Das Spielen und einfachste Bewegungen sind nicht mehr möglich. Die Ernährung erfolgt durch eine Magensonde und Sauerstoff kann nur noch künstlich zugeführt werden. Für gesunde Kinder ganz normale Emotionen wie Lachen und Weinen mit Tränen werden verlernt. Doch Mama Eva Irran gibt nicht auf, hat die Stiftung "Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff" und eine gleichnamige Seite auf Facebook gegründet.

Und so führte eins zum anderen…
Bürgermeister-Tochter Stephanie Vogl veranstaltet seit sechs Jahren den Charity-Adventmarkt "Klein & Fein" am Kirchenplatz in Fuschl. Nur durch Zufall ist sie auf Facebook auf ein Bild von Eva Irran gestoßen, eine Bekannte, die sie sofort wieder erkannt hat. Ab diesem Zeitpunkt stand fest: Hier muss geholfen werden! "Eva hat für ihre Tochter eine Wunschliste mit Dingen erstellt, die sie noch erleben soll, darunter ins Theater gehen, einen Star treffen, den Sonnenuntergang am Meer anschauen. Ihr Schicksal hat mich so berührt, da musste ich nicht lange überlegen, an wen der Erlös des Adventmarktes heuer geht. Die Wunschliste muss schließlich erfüllt werden", betont die Organisatorin. Haylie selbst hat sich wahnsinnig darüber gefreut. "Sie schaute bei uns vorbei, aber nicht lange, denn es war eisig kalt und die Gefahr einer Lungenentzündung zu groß", freut sich Stephanie Vogl über das kurze, unvergessliche Kennenlernen.

Adventmarkt noch bis 30. Dezember geöffnet
Für die schwerkranke Haylie wurde ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Einen Blick ins Sparbuch hat Stephanie Vogl noch nicht geworfen, denn "ich lasse mich überraschen und der Adventmarkt läuft ja noch bis Freitag", so die 26-Jährige, die tatsächlich ganz klein mit der Veranstaltung begonnen hat. Und zwar mit einem Würstelstand und einer Ausstellung in einem alten Stadl in Fuschl. Drei Jahre später wurden Hütten angekauft, zuerst vier, aktuell ist die Zahl auf acht gestiegen. Von Beginn an gehen die Einnahmen aus dem Getränke- und Speisenverkauf, die Teilerlöse der Standler sowie die Spenden der Besucher an karitative Einrichtungen. Anfangs war es die Salzburger Kinderkrebshilfe, dann der Mathiashof in Fuschl. Freuen durfte sich auch der örtliche Verein "Spontane Hilfe", der sich um ältere Mitbürger kümmert. Im letzten Jahr gingen mehr als 17.000 € an die 5-jährige Magdalena Mösenbichler, die am Rett-Syndrom leidet. Durch den stolzen Betrag können nun einige therapeutischen Behandlungen sowie ein Lerncomputer finanziert werden.

Spendenkonto:
IBAN: AT92 3505 6000 0159 1213
BIC: RVSAAT 2S 056

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden