Mi, 21. Februar 2018

Alternativ-Silvester

28.12.2016 13:50

Ein ruhiger Rutsch ins neue Jahr

"Stille Nacht" nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Silvester? Statt lautem Getöse und sinnloser Raketenknallerei bevorzugen immer mehr Steirer zum Jahreswechsel Ruhe und Romantik. Die Liste an alternativen Veranstaltungsangeboten für die ganze Familie wird kontinuierlich länger, wir haben einen Auszug an "Silvestervergnügen der anderen Art" für Sie zusammengetragen.

  • Wer schon einmal mit einem Heißluftballon gefahren ist, weiß um die Einzigartigkeit dieses Abenteuers Bescheid: Langsamkeit und Ruhe sind ein Genuss, der Perspektivenwechsel macht einen obendrein sprachlos. Wer zu Silvester die "Nacht der Ballone" erleben möchte, muss ins idyllische Apfeldorf Puch kommen. Details gibt es beim Tourismusverband: www.apfelland.info
  • Einen ruhigen Abend ganz ohne Knallerei kann man in Tragöß am Grünen See verbringen. Hier findet wieder die traditionelle Fackelwanderung statt, Treffpunkt ist um 20 Uhr beim Tourismusbüro Loipenhütte. Die Gehzeit beträgt etwa eineinhalb Stunden, bei einem Zwischenstopp gibt es warme Getränke. Fackeln sind vor Ort erhältlich, gutes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich! Nähere Infos: 0 664/43 99 658.
  • Am Silvester-Nachmittag lädt der Tourismusverband Bad Gleichenberg ebenso zur traditionellen Silvester-Fackelwanderung. Zwei Routen stehen zur Auswahl - eine gemütliche und eine für sportliche Wanderer.
  • Auch eher ungewöhnlich ist die Silvester-Lamawanderung im weststeirischen Hirschegg. "Nach dem Buffet um 19 Uhr treffen wir uns um 21.30 Uhr beim nahegelegenen Gehege mit Laternen", erzählt der geprüfte Wanderführer Rudolf Reiter. Neugierig geworden? Tel: 0 680/212 57 69.
  • Märchenhaft schön ist es, Silvester im Schloss zu verbringen. Mit tollen Angeboten warten das Schloss Seggau, das Schloss Kassegg im Gesäuse, Schloss Pichlarn in Schladming-Dachstein oder etwa das Schloss Röthelstein bei Admont auf.
  • Nähere Informationenzum gesamten Angebot: www.steiermark.com
Barbara Winkler
Barbara Winkler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden