Sa, 18. November 2017

Premier League

27.12.2016 20:24

Liverpool mit 4:1 gegen Stoke erster Chelsea-Jäger

Liverpool hat den zweiten Rang in der englischen Premier League auch nach der 18. Runde gehalten. Das Team von Coach Jürgen Klopp besiegte am Dienstag Stoke City an der Anfield Road verdient mit 4:1 und zog damit an Manchester City, das am Stefanitag bei Hull City 3:0 gewonnen hatte, vorbei. Auf Tabellenführer Chelsea fehlen den "Reds" auch nach dem dritten Sieg in Folge sechs Zähler.

Jonathan Walters brachte die Gäste zwar überraschend in Führung (12.), Adam Lallana (34.), Roberto Firmino (44.), ein Eigentor von Gianelli Imbula (59.) sowie Daniel Sturridge (70.) sorgten aber vor 53.094 Zuschauern noch für klare Verhältnisse zugunsten der Hausherren.

Bei Stoke saß ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic die zweite Partie seiner Drei-Spiele-Sperre ab, er muss auch am Samstag im Auswärtsduell mit Chelsea noch zuschauen. Stoke ist mittlerweile vier Partien sieglos und nur mehr Tabellen-13. Liverpool hat zu Silvester im Topspiel der 19. Runde ManCity zu Gast.

Die Ergebnisse der 18. Runde:
Montag
Watford - Crystal Palace 1:1
Arsenal - West Bromwich 1:0
Burnley - Middlesbrough 1:0
Chelsea - Bournemouth 3:0
Leicester City - Everton 0:2
Manchester United - Sunderland 3:1
Swansea City - West Ham 1:4
Hull City - Manchester City 0:3
Dienstag
Liverpool - Stoke City 4:1
Mittwoch
Southampton - Tottenham Hotspur (20.45 Uhr)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden