Mo, 19. Februar 2018

Schneeloser Dezember

27.12.2016 16:47

Auf Frau Holle ist kein Verlass

Der Winter schwächelt heuer gewaltig und für Fans der weißen Pracht heißt es weiter: "Bitte warten!" Schneefall stellt sich heute nur vom Salzkammergut bis zu Semmering und Wechsel ein. In Kärnten ist es das zweite Jahr in Folge, in welchem im Dezember Trockenheit den Ton angibt. Es gab keinerlei Niederschläge.

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu und der von vielen lang ersehnte Schneefall lässt weiter auf sich warten. Im Dezember fiel kein einziger Tropfen Regen, geschweige denn Schnee - und das wird sich laut Wetterexperten auch in den nächsten Tagen nicht ändern. Ein Nordwestwind, der gestern mit Windspitzen von bis zu 68 km/h in Preitenegg durch Kärnten zog, sorgt für einen Föhneffekt und löst viele Wolken auf.

Wie berichtet, wackeln bereits aufgrund der Trockenheit schon viele Silvesterfeuerwerke. Zuletzt wurde in Klagenfurt, Villach, Mallnitz und Ferlach ein Feuerwerkverbot für das gesamte Gemeindegebiet ausgesprochen (siehe auch Seite 14/15).

"Wir brauchen eigentlich nur ein Jahr zurückschauen, da war die Wettersituation noch extremer", erklärt Meteorologe Paul Rainer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Klagenfurt: "Vom 25. Oktober 2015 bis Jänner 2016 war es ebenfalls außergewöhnlich trocken", so der Wetterexperte weiter. Es sei das erste Mal seit Anbeginn der Messungen, dass es zwei Jahre hintereinander keinen Niederschlag gab, heißt es. Überhaupt ist das vergangene Jahr das viertwärmste in der Messgeschichte. Die Temperaturen lagen einen Grad Celsius über dem vieljährigen Mittel.

Christian Spitzer
Christian Spitzer
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden