So, 17. Dezember 2017

Ohne zu zögern:

27.12.2016 16:21

Bei Flucht auf Verfolger gefeuert

Bei einem bewaffneten Überfall in Wiener Neustadt fielen mehrere Schüsse. Ein Räuber hatte einer Mitarbeiterin eines Großmarkts eine Schreckschusspistole an die Brust gesetzt und in gebrochenem Deutsch Geld gefordert. Bei der Flucht wurde der Unbekannte von zwei Angestellten verfolgt - die er ins Visier nahm.

Der Schock sitzt bei den Angestellten eines Großmarktes in Wiener Neustadt tief. Ein - laut Polizei - vermutlicher Ausländer spazierte vor dem Heiligen Abend in das Geschäft und setzte einer Kassierin eine Schreckschusspistole an die Brust. Er forderte den Inhalt der Kassa, zu diesem Zeitpunkt mehr als 8000 Euro. Die Frau übergab ihm die Beute wortlos. Als ihr ein Kollege zu Hilfe kommen wollte, gab der bewaffnete Kriminelle einen Warnschuss ab und flüchtete Richtung Parkplatz. Dabei nahm ein weiterer Mitarbeiter des Großmarktes die Verfolgung auf. Neuerlich griff der Räuber zur Waffe und schoss in die Luft, vor Schreck ließ der couragierte Angestellte vom Flüchtigen ab. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung der örtlichen Polizei verlief bislang erfolglos. Der Täter ist vermutlich längst über alle Berge.

Die dürftige Täterbeschreibung skizziert den Mann als knapp 185 Zentimeter groß, schlank und sportlich. Er trug eine gelbe Regenjacke mit reflektierenden Streifen - diese könnte weiteren Zeugen aufgefallen sein. Hinweise zu dem Räuber direkt an die Kriminalpolizei in Wiener Neustadt unter der Nummer: 059/ 133 - 37 - 3333.

Josef Poyer
Josef Poyer
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden