So, 17. Dezember 2017

Urlaub in Kuba

27.12.2016 16:55

Richard Lugner startet jetzt alleine durch

"Das ist der erste Urlaub meines Lebens, den ich alleine verbringe!", erzählt uns Richard Lugner Dienstagmorgen kurz vor seinem Abflug nach Kuba am Wiener Flughafen.

Aus dem Mexiko-Trip mit seiner Ex-Ehefrau wurde bekanntlich nichts, waren die Weihnachtstage wenigstens für ihn harmonisch? " Für mich war Weihnachten immer ein Fest der Familie, heuer hab ich zum ersten Mal in meinem Leben nur mit meiner Tochter gefeiert!"

"Das Kino hat mir nie was eingebracht"
Als neue Chefin des Lugner-Kinos im Einsatz, wartet auf Jacqueline Lugner eine große Herausforderung, berichtet Mörtel: "Das Kino hat mir nie was eingebracht, das soll sie jetzt ändern! Ich werde ihr aber dabei helfen!", blickt er in ihre berufliche Zukunft.

Auch gesundheitlich geht es für den 84-Jährigen nach seiner Prostatakrebs-Therapie endlich aufwärts: "Den hohen Blutdruck hab ich in den Griff bekommen, und es geht bergauf!"

"Es gibt viele Interessierte"
Und wie sieht es mit einer neuen Begleiterin aus? "Es gibt viele Interessierte - aber weiter als in die Testphase bin ich noch mit keiner gekommen!" Wie soll sie sein? "Zwischen 40 und 45 Jahre alt, und ich muss mich mit ihr auf Augenhöhe unterhalten können.

Mit dem Spatzi ging das nicht. Da ging’s immer nur um mein Testament, meine Stiftungen und ihre Begünstigungen! Sie sollte mir dankbar sein, denn ich konnte nicht mit so viel Besitz, wie sie ihn jetzt hat, beruflich starten!"

Lisa Bachmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden