Mo, 20. November 2017

Kehrt Spanier heim?

26.12.2016 20:19

Oscar Garcia: Malaga buhlt um Coach von Salzburg!

Glaubt man spanischen Medienberichten, muss sich Meister Red Bull Salzburg in Bälde um einen neuen Coach umschauen. Oscar Garcia, der in diesem Jahr bereits im Fokus der englischen Klubs Nottingham Forrest und Aston Villa war, steht laut "Marca" ganz oben auf der Wunschliste von Malagas Sportdirektor Francesc Arnau. Die Spanier sind nach der Trennung von Juande Ramos intensiv auf Trainersuche.

Allerdings war Garcias Salzburg-Vertrag erst vor Saisonstart bis Sommer 2018 verlängert worden - und er enthält keine Ausstiegsklausel. Garcia wäre somit auf das "Goodwill" der Salzburger angewiesen - inwieweit er wenige Tage vor dem Beginn der Salzburger Frühjahrsvorbereitung damit rechnen darf, sei dahingestellt.

Zudem passt Garcia laut "Marca" eigentlich NICHT ins Anforderungsprofil, das Malaga-Sportdirektor Arnau nach dem Abgang von Ramos formuliert hatte. Demnach müsste der neue Trainer explizit über Coaching-Erfahrung in der Primera Division verfügen - was bei Garcia nicht der Fall ist. Als Trainer war der Spanier bisher "nur" bei Maccabi Tel Aviv, Brighton, Watford und eben Salzburg engagiert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden