Mo, 23. Oktober 2017

Fest für Behinderte

24.12.2016 15:14

Der gute Mensch aus Pichling

"Er ist so ein guter Mensch - unbeschreiblich, welche Freude er seit Jahren meiner  Tochter und den anderen beeinträchtigten Menschen mit dem Fest bereitet", schwärmt Roswitha Mayr aus Plesching über den freigiebigen Gastronomen Robert Huber. Der Betreiber des Tanzcafes Waldesruh in Linz-Pichling bewirtet Behinderte aus ganz OÖ gratis, bietet ihnen ein buntes Show-Programm.

Die 63-jährige Roswitha Mayr zeigt sich im "Krone"-Gespräch gerührt über die Herzlichkeit, mit der Robert Huber seit mehr als zehn Jahren den Behinderten der oö. Lebenshilfe mit einer großen Weihnachtsfeier in seinem Lokal einen möglichst unvergesslichen Abend zu bereiten versucht. "Mir geht jedes Mal das Herz über, mit welchem Einsatz und Enthusiasmus er das macht. Bei der Ansprache hat er selbst Tränen in den Augen", sagt die Pensionistin. Es sei für jedermann spürbar, dass dem 56-Jährigen die Integration beeinträchtigter Menschen ein Herzensanliegen sei.

Disco mit Lieblingsmusik
Ihre geistig beeinträchtigte Tochter Claudia (47) schwärme noch monatelang später von dem Abend. "Und genauso lang freut sie sich im Vorhinein darauf." Etwa 150 Gäste folgten heuer Hubers Einladung. Für sie gab es ein feudales Ripperlessen, jede Menge alkoholfreie Getränke, eine Travestieshow des Duos "The Diamonds", philippinische Volkstänze und einen Auftritt des Country-Award-Gewinners "Juke West". Im Anschluss gab es für die Lebenshilfe-Gäste noch eine Disco mit ihrer Lieblingsmusik, an der auch die anderen Gäste der "Waldesruh" teilnahmen. Mayr:  "Es war so schön, dass die meisten erst gegen Mitternacht heimgegangen sind."

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).