Sa, 25. November 2017

Pkw gegen Lkw

23.12.2016 17:27

Junger Vater bei Blitzeis-Unfall getötet

Blitzeis sorgte am Freitag für 37 Rettungseinsätze wegen gestürzter Fußgänger und Verkehrsunfällen im Inn- und Hausruckviertel. Besonders tragisch endete ein Crash in Pöndorf, wo ein 31-jähriger Vater mit seinem Auto auf der eisglatten Kobernaußer Landesstraße gegen einen Lastwagen schlitterte und getötet wurde.

"Er war ein sehr aktives Mitglied beim Trachtenmusikverein und meine Kollegen kannten ihn und seine Familie gut", sagt der örtliche Feuerwehrkommandant Florian Renner. Der  Versicherungskaufmann Thomas R., Vater einer dreijährigen Tochter, geriet um 9 Uhr in seiner Heimatgemeinde Schneegattern auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern  und stieß seitlich mit der Fahrerseite seines Fords gegen den Lkw eines 36-Jährigen aus Michaelbeuern. Durch die Wucht des Anpralles erlitt der Lenker so schwere Verletzungen, dass die Notärztin nur noch seinen Tod feststellen konnte.  "Nach so einem Unglück fehlen einem die Worte. Der Thomas wohnte nur drei Häuser weiter, mein Bruder ist mit seiner Schwester verheiratet", sagt Bürgermeister Erich Rippl.

Serie schwerer Unfälle
Bei einem weiteren Unfall stürzte ein Autolenker (36) aus Geretsberg in seiner Heimatgemeinde auf der vereisten Fahrbahn  mit dem Pkw über eine Böschung in einen Hausgarten, er kam verletzt ins Braunauer Spital. Im Spital Rohrbach landete ein Autolenker (29) aus Oberkappel, der sich in einem Straßengraben überschlug und verletzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden