Mi, 23. Mai 2018

Dienst an Autobahn

23.12.2016 15:10

"Orange Engel" feiern Weihnachten vor

Während fast ganz Tirol in der guten Stube beim Christbaum sitzt, sind manche für die Allgemeinheit unverzichtbar. Dies trifft neben anderen Berufen auf das Team der Autobahnmeisterei Plon zu. Von 20 Uhr bis 4 Uhr Früh sind Martin Gatt, Konstantin Primus und Manfred Mehrle als  "orange Engel" im Einsatz. Die erwartete Ruhe kann sich schnell als trügerisch erweisen.

"Am Heiligen Abend herrscht eigentlich wenig Verkehr", weiß Bertram Grießer, Chef der Autobahnmeisterei Plon. "doch mit der Ruhe kann es schnell vorbei sein". In der Heiligen Nacht ist am Brenner Schneefall prognostiert - und dann wird es wohl kaum eine Minute geben, wo die drei Familienväter im Aufenthaltsraum beim Adventgesteck sitzen können. Im extremsten Fall, der zum Glück ausbleiben dürfte, erhält der Asfinag-Fuhrpark (sieben Fahrzeuge) Verstärkung von privater Seite (insgesamt 18 Fahrzeuge!).

Viel Routine, aber das Unerwartete lauert stets

Doch abseits von Niederschlägen muss auch die Routinearbeit am Heiligen Abend weitergehen: Jeder der drei Männer hat einen Abschnitt zu verantworten (Zirl bis Hall, Innsbruck bis Matrei, Matrei bis Brenner). Strecke abfahren, Toiletten kontrollieren, vorsorglicher Streudienst - und dann kommt oft noch manch Unerwartetes hinzu. "Keiner der bundesweit 43 Autobahnmeister hat das Diensthandy über die Weihnachtsfeiertage komplett ausgeschaltet. Größere Unfälle, Belagsbrüche oder plötzliche Schäden bei Brücken können die Aktivierung der Bereitschaften nötig machen", erklärt Grießer. Vor Jahren war es sogar heftiger Dauerregen mit Murengefahr, der die Asfinag-Teams am Brenner auf Trab hielt.

Nach der Feier daheim geht’s in den Dienst

Martin Gatt (48) und Konstantin Primus (47) standen schon öfters am 24. Dezember im Dienst. Für Manfred Mehrle (35) ist es eine Premiere: "Der Heilige Abend wird bei uns vorgefeiert", erklärt der Vater einer Fünfjährigen. Ebenso wird dies bei seinen Kollegen gehandhabt, die sich längst darauf eingestellt haben.

Andreas Moser
Andreas Moser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden