Do, 23. November 2017

Kroate schweigt

23.12.2016 16:50

Sissy Böhm liegt nach Entführung im Koma

Wurde der Entführer von Sissy Böhm (61) gefasst - oder nicht? Diese Frage beschäftigt nach drei Tiefgaragen-Überfällen auf drei Frauen in Innsbruck und der Verhaftung eines Kroaten (25) nicht nur die Kriminalisten. Die Polizei versucht derzeit, viele "Puzzlestücke" zusammenzuführen, Geständnis gibt es bislang keines. Die Sorge um Sissy Böhm ist groß.

Donnerstag gegen 9.30 Uhr: Bei Zirl nahe von Innsbruck kracht ein grauer Ford Focus in eine Mauer. Der Lenker flüchtet zu Fuß, versteckt sich in einem Gebüsch. Wenig später klicken die Handschellen. Der Mann, ein 25-jähriger Kroate, soll kurz zuvor in einer Tiefgarage eine 61-jährige Frau brutal attackiert und ausgeraubt haben.

"Er lebt seit einiger Zeit ohne festen Wohnsitz im Raum Innsbruck und ist bereits wegen Diebstahls und Widerstandes gegen die Staatsgewalt polizeilich aufgefallen", weiß Chefermittler Christoph Hundertpfund vom Landeskriminalamt Tirol.

Verdächtiger gibt sich wortkarg
Die Ermittler vermuten, dass der Mann nicht nur am Donnerstag zugeschlagen hat, sondern auch am Dienstag eine Schwangere (34) überfiel und am Tag darauf Sissy Böhm, die Tochter der verstorbenen Schauspiellegende Karlheinz Böhm, brutal entführte. "Bei der Einvernahme gab sich der Verdächtige wortkarg und zeigt sich nicht kooperativ. Der Modus Operandi ist in allen drei Fällen aber sehr ähnlich", sagt Hundertpfund.

Da es kein Geständnis gibt, ist die Polizei nun aber vor allem auf DNA-Spuren und Fingerabdrücke angewiesen, denn die Opfer konnten noch nicht befragt werden.

"Er hat auch noch den Dackel getötet"
Unter den Opfern dürfte es Sissy Böhm am schlimmsten erwischt haben. Sie musste angeblich operiert werden und liegt laut Sohn Florian, der sie am Donnerstag in der Intensivstation besuchte, im Koma. "Ich kann gar nicht fassen, was der Irre meiner Mutter angetan hat. Und dann hat er auch noch unseren Rauhaardackel getötet. Der hätte ihm doch nichts getan", sagte der Böhm-Enkel, der als Achtjähriger mit der Schauspielerei begann und in der Telenovela "Sturm der Liebe" sowie in Werbespots zu sehen war, zur "Krone". Der Dackel von Sissy Böhm war nach dem Unfall tot im Auto gefunden worden.

Vonseiten der Innsbrucker Klinik gibt man sich wortkarg. Nur so viel: "Die Frau ist nicht in Lebensgefahr, das war sie auch nie", so Kliniksprecher Johannes Schwammberger.

Samuel Thurner und Andreas Moser, Kronen Zeitung/krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden