Di, 21. November 2017

Im Amt bestätigt

23.12.2016 13:54

Jochen Fallmann bleibt Trainer des SKN St. Pölten

Trainer Jochen Fallmann ist beim SKN St. Pölten von der Interims- zur Dauerlösung aufgestiegen. Wie der Bundesligist am Freitag bekannt gab, erhielt der 37-Jährige einen Vertrag bis Sommer 2017 plus Option. Die Entscheidung sei innerhalb des Führungsgremiums durch einen einstimmigen Beschluss sehr deutlich ausgefallen, hieß es vonseiten des Aufsteigers.

Laut General Manager Andreas Blumauer sprachen drei Faktoren für Fallmann: "Zum einen stellte sich unter seiner Regie durchaus der von uns gewünschte Erfolg im Liga-Betrieb ein, zum anderen wusste er auch bei seinem Hearing zu überzeugen. Und last but not least hat sich auch die Mannschaft deutlich für seinen Verbleib ausgesprochen."

Fallmann übernahm die Niederösterreicher Ende Oktober nach dem Abgang von Karl Daxbacher, danach holte man in acht Liga-Partien elf Punkte. Außerdem gelang der Einzug ins Cup-Viertelfinale. Seit 2013 war der 37-Jährige beim SKN in verschiedenen Betreuerfunktionen bei den Profis und Amateuren tätig. "St. Pölten ist mein Verein, ich bin froh, dass ich vom Verein das Vertrauen ausgesprochen bekam. Ich werde mit vollem Einsatz und mit dem gesamten Team daran arbeiten, die gesteckten Ziele im Frühjahr zu erreichen", versprach Fallmann.

St. Pölten schaffte im vergangenen Sommer mit einem Punkterekord den Aufstieg von der Erste Liga in die Bundesliga, befindet sich nun aber im Abstiegskampf. Der Vorsprung des Vorletzten auf Schlusslicht SV Mattersburg beträgt nach 20 Runden vier Punkte. Die Frühjahrssaison beginnt für den Aufsteiger am 11. Februar 2017 mit einem Heimspiel gegen Winterkönig SCR Altach. In dieser Partie wird Jeroen Lumu nicht mehr dabei sein - der Vertrag des erst im vergangenen Sommer verpflichteten Niederländers wurde aufgelöst.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden