Fr, 17. November 2017

Schwere Vorwürfe

23.12.2016 09:39

Brad Pitt: „Angelina Jolie stellt die Kinder bloß“

Volle Breitseite von Brad Pitt gegen seine Ex-Ehefrau: In den neuesten Gerichtsdokumenten wirft der 53-Jährige Angelina Jolie vor, eine schlechte Mutter zu sein, die "keinen Selbstregler" habe und das Wohl der Kinder beeinträchtige.

Indem sie absichtlich Familieninterna während des Scheidungsverfahrens an die Öffentlichkeit gebracht habe, seien die gemeinsamen Kinder vor der ganzen Welt "bloßgestellt und gefährdet" worden, beklagt Pitt laut "Enterpress".

In den Worten seines Anwaltteams: "Angelina hat scheinbar keinen Selbstregler, der sie davon abhält, besonders heikle Informationen in öffentlich zugängliche Gerichtsdokumente einzufügen … oder sie hat andere Motive."

Sie zerstöre die Privatsphäre der eigenen Kinder und handele entgegen deren bester Interessen. Pitt wirft Jolie vor, die Schauspielerin und ihr Team hätten unter anderem die Namen der Therapeuten der Kinder bekannt gegeben. Der Schauspieler verlangt vom Familiengericht, alle Dokumente, die mit dem Kampf um Sorgerecht zu tun haben, zu versiegeln.

Zwei Jahre nach ihrer Hochzeit hatte Jolie im September plötzlich die Scheidung eingereicht. Sie fordert Agenturmeldungen zufolge das alleinige Sorgerecht für die drei leiblichen und die drei adoptierten Kinder im Alter von acht bis 15 Jahren. Nach vorläufiger Absprache sind die Kinder derzeit in der Obhut der Mutter und sehen ihren Vater nur unter Aufsicht eines Familientherapeuten bei Besuchen. Pitt strebt eine gemeinsame Sorgerechtsregelung an.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden