Di, 21. November 2017

Vor Trump-Kindern

23.12.2016 07:58

Ivanka beschimpft: Männer aus Flugzeug geworfen

Zwei Männer sind in New York aus einem Flugzeug geschmissen worden, weil sie Ivanka Trump, die Tochter des künftigen US-Präsidenten Donald Trump, beschimpft hatten. Die beiden hätten die Maschine vor dem Start verlassen müssen, erklärte die Fluggesellschaft JetBlue.

Laut einem Bericht von TMZ.com griff einer der beiden Männer Ivanka Trump wegen der Politik ihres Vaters verbal an. "Dein Vater ruiniert unser Land!", klagte er dem Bericht zufolge. "Wieso ist sie an Bord dieses Flugs? Sie sollte einen Privatflug nehmen", habe er gerufen.

Nach Angaben von JetBlue seien die beiden Männer und ihr Kind daraufhin aufgefordert worden, das Flugzeug zu verlassen. Es habe die Gefahr bestanden, dass die Lage in der Luft eskaliere.

Versucht, Kinder mit Malstiften abzulenken
Laut TMZ reiste Ivanka Trump in Begleitung ihres Mannes Jared Kushner und ihrer drei Kinder. Sie habe sich bemüht, den verbalen Angriff zu ignorieren und ihre Kinder mit Malstiften abzulenken. Die 35-jährige Geschäftsfrau spielte im Wahlkampf ihres Vaters eine wichtige Rolle. Es wird erwartet, dass sie ihren Vater auch im Weißen Haus unterstützt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden