Mo, 18. Dezember 2017

Keita und Gulacsi

23.12.2016 07:24

Ex-Salzburger bringen Rangnick auf die Palme!

Nach der deutlichen 0:3-Pleite bei Rekordmeister Bayern München (oben im Video) war Leipzig-Sportchef Ralf Rangnick ordentlich sauer! Vor allem die Fehler der Ex-Salzburger Naby Keita, der in der bisherigen Saison einer der stärksten Bullen war, und Peter Gulacsi brachte Rangnick auf die Palme.

Zur Vorgeschichte: Keita verlor im Schlagerspiel in der eigenen Hälfte den Ball, über Robert Lewandowski und Thiago kam der Ball zu Xabi Alonso, der ins lange Eck einschoss. "Ich meine, so ein Ball - er kann ihn annehmen und hat stundenlang Zeit. Aber dann passiert so ein Ballverlust", schimpfte Rangnick nach dem Spiel. Keita ging laut Coach Ralph Hasenhüttl angeschlagen ins Spiel. Eine Personalentscheidung, die sich als Fehler herausstellte. Was man beim zweiten Gegentreffer auch zu spüren bekam.

Doch nicht nur mit Keita ging Rangnick hart ins Gericht. Auch Ex-Salzburg-Keeper Peter Gulacsi, der den Elfmeter verursachte, und Spielmacher Emil Forsberg, der früh mit Rot vom Platz flog und nun eine Sperre von drei Spielen ausfasste, bekamen ihr Fett ab. "Wenn du natürlich drei solche Aussetzer drin hast wie wir mit Keita, Forsberg und Gulacsi, kannst du gegen einen solchen Gegner nicht gewinnen", bekrittelte der 58-Jährige nach der Watschen bei den Bayern. Man habe nicht gut gespielt und sich von den mächtigen Bayern einfach überraschen lassen.

Ein Blick auf die Tabelle wird Rangnick dann auch wieder beruhigen. Mit sensationellen 36 Punkten aus 16 Spielen spielte der Aufsteiger einen grandiosen Herbst. "Wir versuchen natürlich, da oben zu bleiben. Doch wir sind ja keine Träumer und wollen einfach weg aus dem Mittelfeld. Wir wissen ja, dass vier die Champions League und zwei die Europa League erreichen - das ist das Minimalziel", so Red-Bull-Boss Didi Mateschitz. Man darf also gespannt sein …

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden