So, 19. November 2017

Weltpremiere

22.12.2016 20:17

Ohne Hand geborener Pole erhielt Spenderhand

In Polen ist einem 32-jährigen Patienten nach Angaben seiner Ärzte als erstem Erwachsenen, der mit nur einer Hand geboren wurde, eine Spenderhand transplantiert worden. "Es ist die erste Transplantation einer oberen Extremität bei einem Erwachsenen mit dieser angeborenen Fehlbildung", sagte am Donnerstag der leitende Chirurg Adam Domanasiewicz von der Universitätsklinik in Breslau.

Ähnliche Eingriffe seien bisher nur bei neugeborenen siamesischen Zwillingen in Indonesien und Kanada erfolgt sowie bei Patienten, deren Hände amputiert werden mussten. Der Patient, der sich mit seinem Vornamen Piotr vorstellte, äußerte sich eine Woche nach der 13-stündigen Operation zuversichtlich. "Ich würde gerne meine Familie mit beiden Händen umarmen", sagte er dem Sender TVN 24.

Vorläufig kann er zwar nur seine Finger und nicht die ganze Hand bewegen. Doch die Mediziner hoffen, dass er mit der Zeit weitere Fortschritte macht. Chirurg Domanasiewicz sprach von einem "wichtigen Durchbruch". Die erfolgreiche Operation ermögliche neue Perspektiven für hunderttausende Menschen in der ganzen Welt, die ohne Hände geboren worden und auf Prothesen angewiesen seien.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden