Do, 19. April 2018

Alarmierender Trend

10.10.2006 19:36

Zigaretten für Frauen als ¿Appetit-Zügler¿!

Alarmierend! Immer mehr junge Mädchen im Land ob der Enns greifen schon täglich zur Zigarette und haben beim giftigen Qualmen bereits den Burschen den Rang abgelaufen. Ein Hauptgrund: Viele Mädchen ziehen den Glimmstängel der Wurstsemmel vor, um so Kalorien zu sparen und schlank zu bleiben oder dünner zu werden.

Schon jede vierte 15-jährige Oberösterreicherin raucht täglich. Rechnet man die Gelegenheitskonsumenten dazu, beträgt der Raucheranteil in dieser Altersgruppe bereits 47 Prozent. Traurig, aber wahr: International liegen unsere qualmenden Jugendlichen weit über dem Durchschnitt und sind im Spitzenfeld. Gefährlich: Der Tabak schädigt die Teens besonders, weil ihre Lungen noch nicht voll entwickelt sind. Die alarmierende Folge: Zwischen 1980 und 2002 hat die Zahl der weiblichen Lungenkrebstoten bereits um mehr als die Hälfte zugenommen.

Laut Experten steigt der Zigarettenkonsum bei Mädchen auch deshalb stark, weil sie Rauchen als Diäthilfe verwenden. „Dass sie das tun, um ihr Gewicht zu reduzieren, stimmt. Ob es auch hilft, ist zweifelhaft“, meint Dr. Christian Vogel vom Linzer Institut für Suchtprävention. Das Rauchen vertreibe das Hungergefühl, die Zigarette soll die kalorienreiche Pausensemmel quasi ersetzen. „Man überbrückt die freien Minuten mit Nikotin statt mit Essen“, so Vogel.

 

 

Foto: Reinhard Holl

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden