Mi, 22. November 2017

Frau verletzt

21.12.2016 18:18

Tochter von Karlheinz Böhm Opfer eines Entführers?

Mit einem mysteriösen Entführungsfall hat es derzeit die Tiroler Polizei zu tun. Ein Zeuge beobachtete am Mittwochnachmittag, wie ein Mann eine Frau in einer Tiefgarage in Innsbruck in einen Pkw zerrte und daraufhin wegfuhr. Kurz darauf habe der Täter bei Hall einen Unfall gebaut. Der Unbekannte ergriff daraufhin die Flucht. Brisantes Detail: Laut Informationen der "Krone" soll es sich bei dem Entführungsopfer um Sissy Böhm (61) handeln. Die Tochter des 2014 verstorbenen Schauspielers und "Menschen für Menschen"-Gründers Karlheinz Böhm liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Unglaubliche Szenen haben sich am Mittwochnachmittag in der Tiefgarage in der Doktor-Glatz-Straße abgespielt: Ein Zeuge beobachtete gegen 14.40 Uhr, wie ein Mann eine Frau brutalst in einen schwarzen Fiat zerrte und davonbrauste. Der Augenzeuge alarmierte sofort die Polizei.

Etwa zehn Kilometer vom Entführungsort entfernt überschlugen sich dann die Ereignisse: Der Lenker des Wagens verlor die Kontrolle und prallte gegen einen Zaun. "Der schwarze Fiat mit Innsbrucker Kennzeichen war in Hall in einen Unfall verwickelt", so Christoph Hundertpfund vom Tiroler Landeskriminalamt.

Der Mann ergriff daraufhin die Flucht. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. "Sie war für uns bisher nicht vernehmungsfähig", schildert der Chefermittler.

Zeuge fotografierte Flüchtenden
Ein Zeuge reagierte geistesgegenwärtig: Er zückte sein Handy und fotografierte den Flüchtenden. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung mit Polizeihubschrauber und Diensthunden verlief jedoch erfolglos. Die Schwerverletzte wurde ins Spital gebracht, bislang konnte sie nicht vernommen werden. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Täterbeschreibung
Der Täter ist rund 1,80 Meter groß, trug eine graue Winterjacke, eine schwarze Stoffmütze und Sonnenbrillen. Außerdem hatte er einen Schnurrbart. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Ob es sich bei der Entführten tatsächlich um Sissy Böhm handelt, wollte die Polizei am Mittwochabend noch nicht bestätigen. Zudem kam am späten Mittwochabend das Gerücht auf, es könne sich bei dem mutmaßlichen Kidnapper um Böhms Sohn handeln. Die 61-Jährige lebt bereits seit mehreren Jahren in Innsbruck.

Charlotte Sequard-Base
Redakteurin
Charlotte Sequard-Base
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden