Sa, 18. November 2017

Do., 22.15, ServusTV

21.12.2016 14:17

Leben mit der Angst: Wie verändert uns der Terror?

Der Terroranschlag von Berlin erschüttert die Welt und führt zur schrecklichen Erkenntnis, dass Attentate offenbar immer und überall stattfinden können. Geht von Flüchtlingen eine erhöhte Terrorgefahr aus? Wie sollen wir mit der Angst umgehen? Wie kann man einer Radikalisierung der eigenen Muslime entgegenwirken? Und wie stark gefährden gewisse Strömungen des Islam den sozialen Frieden?

Über diese Fragen diskutiert am Donnerstagabend (22.15, Servus TV) Michael Fleischhacker mit Gert-René Polli, dem ehemaligen Leiter des Verfassungsschutzes, Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Karin Kneissl, Nahostexpertin, Nadire Mustafi, Islamische Religionspädagogin, und Islam-Kritiker Christian Zeitz.

Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden