So, 19. November 2017

Steirer glücklich

21.12.2016 07:53

Kreissägen-Unfall: Hand in Graz wieder angenäht

Chirurgische Meisterleistung an der Grazer Uniklinik: Jener Steirer (46), der sich mit einer Kreissäge die linke Hand durchtrennt hatte, ist auf dem Weg der Besserung. Die Hand konnte von einem engagierten Experten-Team wieder angenäht werden. "Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen", bedankt sich der Steirer.

Das Unglück nahm am Freitag in der Ortschaft Semriach im Bezirk Graz-Umgebung seinen Lauf. Ein Pärchen, das zufällig auf der Straße vor dem Bauernhof, auf dem das Unglück passierte, vorbeispazierte, hörte den Mann lautstark um Hilfe schreien.

Der 46 Jahre alte Steirer hatte sich bei Holzarbeiten mit einer Kreissäge die linke Hand komplett abgetrennt. Er war beim Schneiden von Scheitelholz mit dem Unterarm in das rotierende Sägeblatt geraten.

Mehrstündige Operation
Die Passanten alarmierten sofort die Rettung, berichtete die Polizei. Dann leisteten sie dem Opfer Erste Hilfe. Der Mann wurde nach der Erstversorgung ins Unfallkrankenhaus nach Graz gebracht. Dort nahm sich das Chirurgenteam, Christian Laback und Lars Kamolz, des Patienten an und konnte die Hand in einer mehrstündigen Operation wieder annähen.

Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden